Zeitlos Schlager 2019 (Fotos by StageFoto)

1032
Für mehr Fotos, einfach auf Foto-Galerie klicken. FOTO-GALERIE

Für mehr Fotos einfach auf Foto-Galerie klicken. FOTO-GALERIE

Am 11.Mai 2019 war es soweit, dass kongeniale Duo Natalie Holzner und Marc Andrae präsentierten in der komplett ausverkauften Steinhalle in Lannach ihre Show „Zeitlos Schlager“. Das bombastische Spektakel begeisterte das Publikum von der ersten Sekunde bis lange nach Ende der Show. Während der intensiven Vorbereitungen, ließen sich Natalie Holzner und Marc Andrae – gemeinsam mit einem perfekten Organisa-tionsteam – viel einfallen. Und das Ergebnis hätte nicht besser ausfallen können. Mit Hits aus vielen Jahr-zehnten, aktuellen Songs aus ihrem eigenen Repertoire und einem Line-up an Künstlern der Extraklasse sorg-ten dafür, dass es das Publikum restlos begeistert war. Die Show „Schlager Zeitlos“ war außerdem eine Premiere, wurde sich doch erstmalig als Fernsehshow mit Melodie TV aufgezeichnet und wird voraussichtlich im August 2019 im TV zu sehen sein. Nach der Eröffnung des grandiosen Programms durch die Gastgeber Natalie Holzner und Marc Andrae, bei der bei den Hits „Gloria“, „Griechischer Wein“ und „Ein bisschen Spaß muss sein“ die Halle gleich mal „kochte“, startete Marlen Billi, Singer/ Songwriter und grandiose E-Geigerin, mit ihrem aktuellen Single „Selfie“ in den bunten Abend in der Steinhalle in Lannach. Andre Fenna – der erst 2017 die Drum-Sticks gegen das Mikrofon tauschte – begeistert mit seinem Song „Nach Vorn“ und einem „60s Medley“ die Schlagerfans. Anschließenden ging es mit Natalie Holzner und Marc Andrae zu einer musikalischen Urlaubsreise von „Moskau“ über „Paris“ wieder zurück in die „Steiermark“. Der Chor „Viva la musica“ von den Schülern der NMS Stallhofen präsentierte das aus der Feder von Natalie Holzner und Dominik Ofner stammende Kindermusical „Violinda in Soundcity“. Die Ladykryner – 5 bildhübsche Ladies – setzten mit dem typischen Oberkrainersound, der von dem Quintett allerdings mit modernen Songs gepaart oder neu interpretiert wird, ein weiteres Highlight an diesem Abend der Superlative, und bei ihrer Interpretation von „Rhythm is a Dancer“ gab es kein Halten mehr auf den Sitzen. Bei den Hits „Gestrandet im Paradies“ und „Tu´s für Dich“ von Natalie Holzner, dem selbstbewussten Ener-giebündel, wurde im Saal enthusiastisch getanzt und mitgesungen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Dominik Hemmer – Songwriter und Produzent bei USP Enterprises – gab es dann mit „Ewig uns“ (das brandneue Video dazu ist zurzeit im TV und allen Social-Media-Portalen ein Hit) einen Hommage an die Liebe und die Z-weisamkeit. Der sympathische und hervorragende Sänger Christian Zach setzte mit „Wunder der Welt“ den nächsten Höhepunkt, bevor die „Choryfeen aus Lannach bei einem großartigen Auftritt mit „Black Bird und D´Sunn geht auf“ ihr Heimspiel sichtlich genossen. Dann war es soweit und Christian Anders, geborener Steirer und Star des Abends, betrat die Bühne und wenn die Stimmung bis zu diesem Zeitpunkt schon grandios war, so war es jetzt soweit: die Halle stand Kopf. Bei seinen Hits ua. „Geh nicht vorbei“, „ Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“, „Sag das ich sie lieb“, „Ruby“ oder „Gespensterstadt“ brach das Publikum in Begeisterungsstürme aus. Christian Anders genoss gemeinsam mit seinen Fans und dem Publikum den Abend. Nach mehreren Zugaben verabschiedete sich Christian Anders mit „Gespensterstadt“ von seinen Fans. Und es ging an diesem Abend noch weiter: Die Junker, seit vielen Jahren auf nationalen und internationalen Bühnen zu Hause, machten kurzer Hand „Bum Bada Bum“ und gaben Vollgas. Dominik Ofner mit Band setzten nach und begeisterten mit „A Wunder“ und „Scharfes Mädchen“ in ihrem typischen steirisch, rockigen Sound, und mit dabei bei: Dominik Hemmer am Keyboard. Als Draufgabe gab’s den Hit „A Wahnsinn mit Dir“ gemeinsam mit Natalie Holzner und Marlen Billi. Swengelbert, der Pink-Panther der Showbühne, verzauberte mit „Ich bin ein Frosch“ nochmal so richtig das Publikum. Swengelbert, der es wie kaum ein anderer versteht die Partyschlagerfans zu begeistern, ist eben Programm und hält was er verspricht: Gute Laune, Stimmung und Partyspaß. Mit einem fulminanten Finale aller Künstler des Abends mit dem Allzeithit „Ein bisschen Frieden“ ging die Show „Zeitlos Schlager“ zu Ende. Das brillante Moderatoren- und Gesangsduo Natalie Holzner und Marc Andrae beeindruckten mit einer humorvollen und stimmgewaltigen Darbietung und begeisterten das Publikum in der bis auf den letzten Platz gefüllten Steinhalle in Lannach. Nach dem Konzert konnten die Fans und Gäste alle Künstler des Abends bei der Autogrammstunde auch noch hautnah erleben. Unzählige Erinnerungsfotos, signierte Autogrammkarten und die eine oder andere Umarmung mit den Publikumslieblingen ließen die Herzen höher schlagen und zauberten Strahlen in die Ge-sichter der Fans. Nach diesem grandiosen Erfolg hoffen die Fans auf „Zeitlos Schlager“ – Die Show 2020! Autor: Hansjörg Kral, Fotos: Barbara Kral, Hansjörg Kral |Stagefoto © #musiktipp #musiktipptv # Stagefoto




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.